Bauernhof Höck

Milchtankstelle

Im Hammersch 13a • 53797 Lohmar

02246912313

http://bauernhofhoeck.de

Über uns

Seit dem 07.01.2017 gibt es bei uns frische Weidemilch aus unserer Milchtankstelle zum Selberzapfen! Die Milch ist völlig unbehandelt! Denn so schmeckt sie am besten und enthält das Maximum an Vitaminen, Calcium, leicht verdaulichen Eiweißen und Fetten sowie viele weitere nützliche Inhaltsstoffe.

Sie kommen einfach bei uns vorbei und können sich rund um die Uhr selber bedienen. Sie werfen Geld ein, stellen eine Flasche in den Automaten und halten den Milchknopf so lange gedrückt bis Sie so viel Milch gezapft haben, wie Sie möchten. Danach wirft der Automat Ihr Wechselgeld aus. Und im Nu haben Sie leckere Milch „to go“. Der Liter Milch kostet 1€ pro Liter. Flaschen können Sie mitbringen oder für 1€ bei uns kaufen.

Außerdem bieten wir Ihnen unseren Rohmilchkäse sowie ein paar andere regionale Lebensmittel an. Weitere Infos hierzu können Sie unserer Website entnehmen.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen haben oder „Ihre Milchkühe“ kennenlernen möchten.



Über uns

Nachwuchsbauer Thomas

Warum habe ich mich in diesen schwierigen Zeiten für die Landwirtschaft entschieden?

Tiere und ich, das klappt einfach super. Scheue Tiere werden plötzlich zahm, wenn ich sie rufe. Ich war schon immer der „Tierflüsterer“ in unserer Familie. Warum dann nicht versuchen den Hof in die nächste Generation weiter zu führen.

So entschied ich mich meine Ausbildung der Landwirtschaft zu widmen und bin seit 2015 staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt. Zudem habe ich auch eine Eignung als Ausbilder erworben.

Bauer Heribert

Warum bin ich Landwirt?

Früher stellte sich die Frage gar nicht. Mein Vater war Landwirt und für mich als Erstgeborenen stand immer fest, dass ich den Hof übernehmen würde. Klar fragte ich mich im Laufe meines Landwirtlebens, ob sich die ganze Arbeit, sieben Tage in der Woche und wenn es keine Vertretung gibt, 52 Wochen im Jahr, wirklich lohnt. Aber im Hof steckt mein Herzblut und ich habe immer alles dafür getan, wirtschaftlich zu bleiben und mit der Zeit zu gehen, so wie es möglich war und ist.

Ehefrau und Mutter Marlis

Was hat mich dazu bewogen meine Karriere als Lehrerin an den Stall-Nagel zu hängen?

Ganz kurz gesagt: Die Liebe zu meinem Mann und meinen Kindern. Für mich stand immer fest, ich möchte Vollzeit für meine Kinder da sein! Und ich denke, dass hat allen auch sehr gut getan. Jetzt wo alle aus dem Haus sind, engagiere ich mich in der Kirchengemeinde und seit Neuestem im Karneval.

Jedoch werde ich mich jetzt zunehmend mit dem Thema Direktvermarktung beschäftigen und die Milchtankstelle unter meine Fittiche nehmen. Denn noch mehr Arbeit können mein Mann und mein Sohn nicht gebrauchen.

Unsere Kühe

Der Bauernhof ist ein reiner Milchviehbetrieb mit einer augenblicklichen Kuh Zahl von 120 Milchkühen und einer etwa ebenso großen Anzahl von eigener Nachzucht, also Kälbern und Färsen. Die Milchrasse Holstein-Fresien überwiegt. Hier und da hat sich eine andere Rasse eingeschmuggelt: Rotbunt, Fleckvieh, Braunvieh, Rotvieh. Die Herde ist gesund, bunt und schön anzusehen! Die Tiere gehen in den Frühjahr-, Sommer- und Herbstmonaten täglich viele Stunden auf die Weide.

Das gibt’s zu futtern

Das Futter für die Tiere wächst auf unseren hofeigenen, bzw. gepachteten Feldern und Wiesen - Mais und Gras, welches übers Jahr geerntet und zu Heu bzw. Silage verarbeitet wird. Durch den regelmäßigen Anbau von Zwischenfrüchten erhöhen wir die natürliche Aktivität und Fruchtbarkeit des Bodens. Auf diese Weise reduzieren wir den Einsatz von künstlichen Düngern.



Impressum


Kontakt


Beliebte Produkte

  • Im Hammersch 13a
    53797 Lohmar

Termin vereinbaren

Bei Feldern mit * handelt es sich um Pflichtfelder.
 

Inhalte teilen